Bestattungsarten

Bestattungsarten_1Bestattungsarten_2

Bestattungsarten_3

Bestattungsarten_4

Bestattungsarten

Die Art der Bestattung richtet sich grundsätzlich nach dem Willen des Verstorbenen. Diese Willensäußerung kann bereits zu Lebzeiten durch Abschluß einer Vorsorge, oder durch Hinterlegung eines entsprechenden Schriftstücks dokumentiert werden. Fehlt eine explizite Willenserklärung, können die Angehörigen über Art und Ort der Bestattung verfügen.

Erdbestattung:

  • die klassische Form der Beerdigung im Anschluß an den Trauergottesdienst in der Kirche oder der Trauerfeier in der Aussegnungshalle erfolgt die Beisetzung des Sarges in der ausgewählten Ruhestätte
  • Wahlgräber, Reihengräber

 

Feuerbestattung:

  • der Leichnam des Verstorbenen wird im Krematorium im Sarg eingeäschert
  • die Asche wird in einer Urne im Grab beigesetzt
  • Wahlgrab, Reihengrab, Urnenerdgrab, Urnenwand

 

Seebestattung:

  • Voraussetzung ist die Einäscherung des Verstorbenen
  • die Asche wird nach gesetzlicher Vorschrift in eine sich in kurzer Zeit auflösende Urne eingefüllt
  • die Beisetzung der Urne erfogt außerhalb der Dreimeilenzone im Meer
  • Eintrag mit genauer Positionsbestimmung in Seekarte, als Dokumentation auch für Angehörige
  • Urnenbeisetzungen auf See auch in Begleitung von Angehörigen möglich

 

Anonyme Bestattung:

  • Beisetzung der Urne in aller Stille ohne Angabe von Ort und Zeit und in Abwesenheit einer Trauergemeinde auf einem Gemeinschaftsfeld eines Friedhofs
  • kein Hinweis auf Namen oder Platz der hier beigesetzten Verstorbenen

 

Baumbestattung:

  • Beisetzung der Urne an einem Baum oder in einem speziell dafür gewidmeten Wald (Einzel- oder Sammelanlage)
  • Beispiel hierfür Friedwälder der „FriedWald“ GmbH in Deutschland.